Komm und spiel mit mir!

Verträumt und nackt lag ich auf meinem breiten Bett. Die kühle, mit roter Satinbettwäsche bezogene Bettdecke lag zwischen meinen heißen Schenkeln. Ich blickte zur Zimmerdecke ohne das Weiß der Decke wirklich wahrzunehmen. Was ich sah war eher etwas weiches, unwirkliches, ähnlich rosa Zuckerwatte mit funkelnden Sternen von Erregung und Gier. Auf dem Bett neben mir lag ein eingeschalteter Vibrator. Weiterlesen

Neues Spiel durch kleinen Defekt

Seit über zehn Jahren war ich mit Judith glücklich verheiratet. Alles hatten wir schon, was das Herz begehrte. Ein Häuschen hatten wir, das Wägelchen für meine Frau und den Wagen für mich, unseren süssen Sohn und immer wieder phantastischen Sex. Eigentlich waren wir beide ohne grosse Erfahrungen in die Ehe gekommen. Wir hatten uns selbst die verrücktesten Stellungen ausgedacht, es liebend gern französisch getrieben und anal auch meist zur Krönung mancher Nacht. Weiterlesen