Die Frau aus der U-Bahn

Frank musste schon beim Aufwachen laut lachen. Die Morgenlatte, mit der er jetzt jeden Morgen wach wurde, wurde immer größer. So konnte das einfach nicht weiter gehen. Seit Wochen hatte er jede Nacht den gleichen Traum. Na ja, nicht immer ganz genau gleich. Denn wie und wo er es mit der Frau, die ihm nicht mehr aus dem Kopf ging, trieb, war jedes Mal anders. Aber im Traum war es der geilste Sex den er je gehabt hatte. Gestern Nacht hatte sie in seinem Traum irgendwo auf einer Wiese auf ihm gesessen und seinen Schwanz so gut geritten.

Dabei hatte er ihre großen Brüste zwischen seinen Händen gespürt. Das Ganze war absolut real gewesen. Aber gleich würde er sie ja treffen. Seit mehreren Wochen fuhr sie jeden Morgen und Abend mit ihm in der U-Bahn. Sie war ihm gleich beim ersten Mal aufgefallen. Lange Haare und eine Traumfigur. Mittlerweile wusste er wo sie sich in der U-Bahn hinstellen würde und er sorgte dafür, dass er immer ganz in ihrer Nähe stand.

Weiterlesen

Das Wochenend-Seminar

Da hatte sie nun dieses Wochenend-Seminar in diesem wunderschön gelegenen Hotel gebucht und überhaupt keine Ahnung mehr, was sie hier überhaupt sollte. Susanne langweilte sich zu Tode. Es war aber auch eine unglaubliche Schnapsidee gewesen sich für ein Seminar, das sie überhaupt nicht interessierte anzumelden nur um einen Mann kennenzulernen.

Irgendwie hatte sie sich das anders vorgestellt. Sie hatte gedacht, in der lockeren Atmosphäre dieses Hotels am See würden auch die Schlipsträger locker werden. Nun musste sie feststellen, dass sie sich gewaltig geirrt hatte. Schlipsträger blieben eben spießig egal wo sie waren. Sie brachte das Seminar mit Anstand und Würde hinter sich, entzog sich aber der anschließenden Diskussionsrunde. Sie wollte lieber einen Spaziergang am See entlang machen.

Weiterlesen