Der Callboy

Er war Callboy. Und das war er mit Leib und Seele. Manchmal eben auch mit seinem ganzen Körper. Aber das dann immer nur wenn er das wollte. Nur wenn die Frauen die ihn gebucht hatten auch seinem persönlichen Geschmack entsprachen und wenn er sich danach nicht wie eine Nutte fühlte. Dieses mal war aber alles ganz anders gewesen. Die Frau hatte ihn gebucht für ein äußerst elegantes Geschäftsessen mit einem netten Empfang danach. Er war wie immer, perfekt gestylt erschienen. Doch dann hatte es ihn umgehauen. Wieso hatte eine solche Frau einen Callboy nötig?

Weiterlesen

Erotische Sexfantasien

Yvonne saß im Straßencafé. Die Sonne schien und es war ein toller Tag. Wenn da nur nicht ihre Phantasien gewesen wären. Oder wie sie es mittlerweile nannte ihre Wahnvorstellungen. Sie hatte diese erotischen Sexfantasien jetzt seit dem ersten warmen Frühlingstag. Erst hatte es ganz harmlos angefangen. Sie hatte den Briefträger gesehen und ihn zum ersten mal näher angesehen.

Eigentlich sah er gar nicht schlecht aus. Und dann, irgendwie ließ es sich nicht vermeiden, musste sie ihn sich nackt vorstellen. Und zwar bis ins kleinste Detail. Das war der Anfang gewesen. In der Zwischenzeit hatte sich das so weit gesteigert, dass sie sich jeden Mann, der ihr gefiel, nackt vorstellte und vor allem, wie er es mit ihr trieb. Ihr Problem war nur, dass sie dadurch dauerfeucht und dauererregt war.

Weiterlesen

Dinnerparty mit Sahnehäubchen

Tanja war mit Bernd auf dem Weg zu einer Dinnerparty. Sie fand das alles etwas merkwürdig. Bernd hatte diese neuen Freunde vor kurzem angeschleppt und sie wußte nicht so recht, was sie von ihnen halten sollte. Als sie sie kennengelernt hatte, hatten sie freizügig von ihren sexuellen Erlebnissen im Swingerclub erzählt. Das hatte sie schon ein wenig erstaunt, Sie war zwar nicht spießig, aber das war ihr dann doch etwas zu direkt gewesen. Und jetzt waren sie zur Dinnerparty eingeladen. Schon die Einladung fand Tanja ja eher seltsam, auch wenn Bernd sie ausgelacht hatte. Aber wer lud schon zu einer „Dinnerparty ohne Tabus mit dem gewissen Sahnehäubchen“ ein? Tanja hatte keine Ahnung was sie sich darunter vorstellen sollte.

Aber egal, jetzt waren sie ja auf dem Weg dahin. Als sie bei ihren Gastgebern, Katja und Martin, angekommen waren, wurden sie aufs Herzlichste begrüßt. Sie wurden gleich darüber informiert, daß zur Dinnerparty nur noch ein anderes Pärchen erwartet werden würde. Tanja wurde gebeten in einen Lostopf zu greifen und ein Los zu ziehen. Als sie den Zettel öffnete, war ein großex X darauf und ihr Gastgeber strahlte sie an und sagte zu ihr, daß sie heute abend damit die Glückliche sein würde. Tanja nahm das erst mal gelassen hin. Und dann kam das letzte Pärchen, das sie auf Anhieb sehr sympathisch fand.

Weiterlesen

Die Dessous Party

Auf einer Dessous Party war Jana schon gewesen. Aber das hier war neu. Ihre Freundin hatte sie zu einer Dessous Party eingeladen, bei der genauso viele Männer wie Frauen sein würden. Sie hatte ihr das so erklärt, dass jeder Frau ein Mann zugeteilt würde, der dann gleich begutachten konnte, wie die ausgesuchten Dessous aussahen. Das sollte ihr die Entscheidung erleichtern.

Und damit das Ganze etwas intimer werden würde, würde sie ihr Wohnzimmer mit Stellwänden und Vorhängen so abtrennen, dass jedes Paar eine kleine Kabine bekommen würde wo der Typ dann offen und ehrlich seine Meinung sagen konnte. Als Jana dort ankam teilte ihre Freundin Melanie ihr mit, dass sie die einzigen Frauen wären. Melanie würde die Dessous durch ihren Freund begutachten lassen. Und für Jana hatte er seinen besten Kumpel Ralf mitgebracht. Jana wurde Ralf kurz vorgestellt und war erleichtert, dass sie ihn richtig sympathisch fand.

Weiterlesen

Heimlicher Sex während der Zimmergenosse schlief

Wie jeden Sommer bin ich mit den Jungs auch dieses Jahr wieder zum Urlaub nach Mallorca geflogen. So viel Kohle haben wir als Studenten zwar nicht, aber Ballermann muss schon sein. Da müssen wir halt Zimmer teilen. Normalerweise klappt das ja auch echt gut, nur mit dem Ficken ist das so eine Sache. Eine schnelle Nummer geht da nur schwer, denn der Kumpel will vorher ausquartiert werden. Doch die Süße im Club war einfach so heiß, dass ich mich einfach nicht zurückhalten konnte.

Ihr Name war Lisa und sie hatte Beine bis zum Himmel. Die Schweißperlen liefen ihr beim Tanzen in den Ausschnitt hinunter, was mich ganz rasend machte. Ihre langen blonden Haare wippten mit jeder Bewegung und ihr Knackpo sah in dem kurzen Kleid einfach nur zum Anbeißen aus. Ich mochte die Moves der Kleinen und wäre ihr am Liebsten sofort an die Wäsche gegangen. Doch es gab noch andere Typen, die auf der Tanzfläche um die Gunst der Schönen buhlten.

Weiterlesen