Die Dildoparty

Es war schon sehr spät am Abend. Anna saß gemütlich in ihrem Wohnzimmer und hatte vor sich auf dem Tisch ihre neuen Errungenschaften aufgebaut. Sie war heute zum ersten Mal in ihrem Leben auf einer Dildoparty gewesen. Am Anfang hatte sie sich nichts darunter vorstellen können. Aber das ging schnell vorbei. Das Ganze hatte bei ihrer Freundin Birgit stattgefunden. Birgit hatte ihr Wohnzimmer umgeräumt und in der Mitte einen riesigen Tisch mit den verschiedensten Sexspielzeugen aufgebaut.

Anna hatte keine Ahnung gehabt, daß es so viele verschiedene Spielzeuge geben könnte. Aber das Beste an der ganzen Sache war, daß man diese Dildos alle in die Hand nehmen konnte und ganz einfach mal ausprobieren. Und Birgit konnte zu jedem Sexspielzeug erklären wie es funktionierte. Dann war da auch noch die Abteilung von Gleitmitteln gewesen. Für manche Dildos brauchte man so etwas ja. Da gab es welche, die man auch gleichzeitig als Massageöl verwenden konnte und einige hatten kühlende oder wärmende Effekte.

Je später der Abend wurde, und vor allem je mehr dazu von den anwesenden Frauen getrunken wurde, desto mutiger waren sie alle geworden. Jeder hatte alle möglichen Vibratoren mal angemacht und alle Dildos mal in der Hand gehabt. Anna hatte dann schließlich ganz mutig drei verschiedene gekauft. Sie hatte sich für einen Dildo mit Vibrationsfunktion, einen Analdildo und für einen seltsam geformten Doppeldildo, den man auch zu zweit verwenden konnte entschieden. Und natürlich hatte sie auch ein Gleitmittel mitgenommen. Es war ja nicht so, daß sie keinen Sex hatte, aber ihr Freund Markus war beruflich extrem eingespannt und selten zu Hause.

Also war er entweder zu gestresst wenn sie Lust auf Sex hatte oder aber gar nicht da. Da hatte sie gedacht, diese Spielzeuge wären doch mal eine nette Abwechslung. Denn sich immer nur mit den Fingern selbst zu befriedigen war auf Dauer auch nicht die beste Lösung. Also packte sie ihre Dildos, ging ins Schlafzimmer und baute sie auf ihrem Nachttisch auf. Dann wollte sie die Teile doch mal testen. Dann wollte sie sich doch mal ein bißchen in Stimmung bringen. Sie legte sich nackt auf ihr Bett und fing an mit einer Hand ihre Brüste zu berühren und mit der anderen Hand ihren Kitzler zu massieren. Sie merkte wie sie langsam erregt und feucht wurde.

Doch da hörte sie auf einmal, daß die Haustür zufiel. Und schon stand ihr Freund Markus mitten im Schlafzimmer. „Na, das ist ja mal ein scharfer Anblick. Und was ist das da alles?“ sagte er und zeigte auf ihre neuen Spielsachen. Anna erzählte ihm kurz von der Dildoparty und erklärte die Funktion der einzelnen Geräte. Beim Analdildo konnte er sich die Bemerkung „Ich wußte gar nicht, daß du darauf stehst“ nicht verkneifen um gleich darauf zu sagen „Gib mir zwei Minuten.



Ich finde, wir sollten die Dildoparty jetzt fortsetzen.“ Er zog sich schnell aus und legte sich zu ihr aufs Bett. Dann fing er auch schon sofort an ihre Brust mit seiner Zunge zu bearbeiten. Anna spürte ein Ziehen in ihrem ganzen Körper  und merkte, daß sie immer feuchter wurde. Mit der Hand spielte er an ihrem Kitzler um schließlich seine Finger in ihre Muschi zu stecken. Sie war nass und einfach nur noch scharf auf Sex. Seine Finger ließ er in ihrer Muschi stecken und nahm den Vibrator vom Nachttisch. Er stellte ihn an und fing an damit ihren ganzen Körper zu streicheln.

Das fühlte sich richtig geil an. Und dann hielt er das surrende Teil an ihren Kitzler. So etwas Geiles hatte sie noch nie gespürt. Jetzt zog er seine Finger aus ihr und fing an sie mit dem Vibrator zu ficken. Anna hatte das Gefühl, als müßte sie gleich kommen. Er schien es zu merken, stellte die Vibration aus und griff sich den Analdildo. Er drehte sie auf den Bauch und spreizte ihre Beine weit.

Jetzt  schob er ihre Arschbacken auseinender und Anna spürte, wie er ihr das Gleitmittel langsam in ihr enges Loch tröpfelte. Und dann führte er ganz langsam den Analdildo in sie ein und fing an den Dildo zu bewegen. Anna hatte noch nie etwas in beiden Löchern gleichzeitig stecken gehabt und fand das nur noch geil. Als sie es kaum mehr aushalten konnte zog er den Analdildo heraus, schob stattdessen seinen Schwanz in sie und fing an sie in ihren Arsch zu ficken.

Sie konnte an seinem Stöhnen hören wie geil auch er das fand. Und auf einmal schaltete er während er sie so gut fickte, den Vibrator wieder an. Sie wußte, daß sie noch nie so geilen Sex gehabt hatte, aber das konnte sie wirklich nicht lange aushalten. Sie hatte den Orgasmus ihres Lebens und schrie laut dabei. Aber auch Markus schrie als er kam und ihr alles auf den  Arsch spritzte. Außer Atem fiel er auf sie und flüsterte ihr ins Ohr: „Den Doppeldildo testen wir dann bei unserer nächsten Dildoparty.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>