Der erste Analverkehr

Andrea war nervös. Heute sollte sie den ersten Analsex ihres Lebens haben. Sie hatte ihrem Freund vor Wochen mal erzählt, dass sie das eigentlich gern ausprobieren wollte. Und als er ihr dann gesagt hatte, dass er total darauf stand, hatten sie gemeinsam entschieden es zu probieren. Seitdem hatte er bei jedem Sex angefangen ihr vorsichtig und mit viel Gleitmittel einen Finger in den Arsch zu stecken. Am Anfang hatte das schon etwas geschmerzt, aber irgendwie war es immer auch geil gewesen. Mittlerweile waren sie bei zwei Fingern und Andrea tat dabei nichts mehr weh.

Letzte Woche hatte ihr Freund ihr dann auch noch einen Analplug geschenkt. Er hatte gesagt, das Teil würde ihr enges Loch so weiten, dass sie keine Schmerzen beim Analsex haben würde. Seitdem trug sie das Teil so oft wie möglich. Es tat überhaupt nicht weh und sie konnte es vollkommen problemlos einführen. Wenn sie ehrlich war musste sie zugeben, dass es ein geiles Gefühl war wenn das Ding in ihrem Arsch steckte und sie sogar sehr stimulierte. Sie trug das Teil auch jetzt während sie auf dem Weg zu ihrer Verabredung war. Bei ihrem Freund angekommen musste sie feststellen, dass er den Abend komplett geplant hat.

In der ganzen Wohnung brannten Kerzen und alles war für den Abend bestens vorbereitet. Wie in ihrer Beziehung üblich, waren sie scharf aufeinander, aber heute noch mehr als sonst denn beide wussten ja was heute endlich stattfinden sollte. Er legte sie aufs Sofa und fing an sie zu küssen. Dabei zog er sie langsam aus. Seine Hände und seine Lippen waren überall auf ihre Körper und sie war jetzt schon feucht. Aber sie kannte ihn ja und wusste, dass er ein langes Vorspiel noch mehr genoss als sie selbst. Und auf einmal hob er sie hoch und trug sie ins Schlafzimmer. Er zog sie aus und legte sie auf den Rücken. Danach zog er sich selbst aus und legte sich zu ihr. Dann küsste er ihre Brüste richtig intensiv und zog mit den Lippen an ihren Brustwarzen.

Seine Hände wanderten ihren Körper entlang bis er endlich ihre Schamlippen auseinanderzog und seine Finger ihren Kitzler fanden. Ihr ganzer Körper bog sich ihm entgegen. Und dann, endlich schob er seine Finger in sie. Seine Dinger bewegten sich auf und ab und sie wollte seinen Schwanz haben. Ihre Hand tastete nach ihm und als sie ihn mit ihren Fingern umschlossen hatte fing sie langsam an ihn zu wichsen. Sie bog ihren Körper nach unten und legte ihre Lippen um seinen harten Ständer. Sie fing an ihn zu lecken und schmeckte wie ein Lusttropfen sich schon mal gelöst hatte. Aber so schnell wollten sie es heute ja beide nicht. Also neckte sie ihn nur noch spielerisch mit ihrer Zunge. Sie merkte wie seine Hand sich unter ihren Arsch schob. Und als er spürte, dass sie den Plug trug, drehte er sie mit einem Ruck auf den Bauch. Er schob ihr wieder die Finger der einen Hand in die Muschi und begann sie damit zu ficken. Und gleichzeitig fing er an sie mit dem Plug in den Arsch zu ficken. Andrea hatte so etwas geiles noch nie gespürt. Sie kniete sich hin, denn sie wollte ihn jetzt endlich in sich. Und von hinten drang er mit seinem heißen, prallen Schwanz mit einem festen Stoß in sie ein. Und den Plug bewegte er dabei immer weiter während er sie tief, gleichmäßig und fest fickte. Das war extrem geil. Und auf einmal zog er das Teil mit einem Schwung aus ihrem Arsch heraus.



Andrea hatte das Gefühl, dass ihr etwas fehlen würde. Doch da merkte sie, dass er nun langsam seinen Schwanz in ihr enges Arschloch schob. Er fing an sie zuerst ganz vorsichtig nur mit der Spitze zu ficken. Nach und nach wurden seine Stöße tiefer und fester bis er sie mit dem ganzen Schwanz richtig fickte. Andrea empfand dabei jedoch überhaupt keine Schmerzen. Das war einfach nur geil und es wurde noch geiler als er sie dabei weiter mit den Fingern fickte. Sie hatte noch nie beim Sex so laut gestöhnt Irgendwann konnte sie das nicht länger aushalten Sie hatte den geilsten Orgasmus ihres Lebens bei dem sie zum ersten Mal in ihrem Leben vor Lust laut schreien musste.

Aber er fickte sie immer weiter in ihren Arsch bis er schließlich auch kam und ihr dabei in den Arsch spritzte. Das war ein Gefühl, dass sie noch nie gehabt hatte. Vor allem als ihr der Saft langsam warm aus ihrem Loch lief. Und das Beste war, dass er ihr den Plug sofort wieder in ihren Arsch steckte. Da wusste sie, dass die Nacht noch nicht vorbei war. Aber sie hatte schon lange entschieden, dass sie den Plug jetzt immer tragen würde. Analsex war geil und ihr hatte dieses erste Mal wesentlich besser gefallen als ihr erstes Mal mit normalem Sex.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>